AGB





Serviceangebot:

Die Dienstleistung von Bahn-Buddy besteht darin, das Einreichen eines Erstattungsanspruchs bei Bahnverspätungen für Dich effizienter durchzuführen. Dazu bietet Bahn-Buddy einen Service, der Dir die Eingabe und Übermittlung der relevanten Daten per Webseite einfacher macht. Zusätzlich übernimmt Bahn-Buddy für Dich die postalische Übermittlung der notwendigen Unterlagen an das Servicecenter Fahrgastrechte. Bahn-Buddy tritt hierbei nicht als Inkassounternehmen auf und bietet keine Rechtsdienstleistung oder Rechtsberatung an. Die Prüfung, ob Dein Erstattungsanspruch gerechtfertigt ist, übernimmt das Servicecenter Fahrgastrechte.

Ablauf:

  1. Du besuchst Bahn-Buddy auf der Homepage www.bahn-buddy.de.
  2. Du gibst einmalig Deine Stammdaten auf www.bahn-buddy.de ein.
  3. Du gibst Deine Verspätungsangaben auf www.bahn-buddy.de ein und übermittelst Bahn-Buddy Dein gebuchtes Ticket - entweder Dein Online Ticket oder ein Foto Deines Bahntickets.
  4. Bahn-Buddy kümmert sich um alles Weitere:
    • Bahn-Buddy prüft Deine Eingaben auf Vollständigkeit und erinnert Dich per Push-Nachricht, falls Du zum Beispiel die tatsächliche Ankunftszeit noch nicht eingegeben hast.
    • Bahn-Buddy bereitet die Unterlagen so auf, dass sie der Formerfordernis des Servicecenters Fahrgastrechte entsprechen.
    • Bahn-Buddy versendet Deine Unterlagen per Post an das Servicecenter Fahrgastrechte. Den Status Deines Vorgangs kannst Du auf www.bahn-buddy.de/Meine Vorgänge verfolgen.
    • Anschließend erfolgt die Bearbeitung durch das Servicecenter Fahrgastrechte. Normalerweise hast Du die Erstattung des Servicecenters nach 4 Wochen auf Deinem Konto.

Kosten:

Bahn-Buddy berechnet Dir für diese Dienstleistung eine Gebühr von 1,99 EUR je eingereichtem Entschädigungsantrag. Die anfallende Gebühr wird durch Bahn-Buddy automatisch und komfortabel von Deinem Konto abgebucht. Um das Dienstleistungsangebot von Bahn-Buddy nutzen zu können, erteilst Du der DOS Deutschen Online Services GmbH (das Unternehmen hinter Bahn-Buddy) eine jederzeit widerrufliche Ermächtigung zum Lastschrifteinzug. Diese wird genutzt, um die Servicegebühr zu begleichen. Falls Dein Antrag auf Entschädigung durch die Bahn abgelehnt wird, entstehen für Dich keine Kosten, da Du die von uns abgebuchte Gebühr zurückerstattet bekommst. Die Rückerstattung kannst Du auf unserer Webseite unter folgendem Link beantragen (meine Vorgänge). Wir überweisen Dir den eingezogenen Betrag dann kurzfristig zurück. Bitte beachte dabei, dass beim Servicecenter Fahrgastrechte nach Eingang der Anträge häufig Bearbeitungszeiten von 4 Wochen möglich sind. Den aktuellen Status Deines Vorgangs kannst Du Dir auf der Webseite unter meine Vorgänge anzeigen lassen.

Lastschrift-Einzugsermächtigung:

Du ermächtigst die DOS Deutsche Online Services GmbH (das Unternehmen hinter Bahn-Buddy) dazu, Zahlungen von Deinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist Du Dein Kreditinstitut an, die von uns angeforderten Lastschriften einzulösen. Die Abbuchung erfolgt im Regelfall innerhalb von 8 Tagen nach der Antragserstellung. Um die Lastschrift abbuchen zu können, benötigen wir Deine IBAN (internationale Bankkontonummer). Für die Nutzung von Bahn-Buddy ist ein deutsches Konto erforderlich. Du erhältst eine Vorabinformation zum Lastschrifteinzug (SEPA Pre-Notification) spätestens per Push-Nachricht bei Auftragseingang. Wir werden 5-7 Tage nach Auftragseingang die Lastschrift unter dem Namen DOS Deutsche Online Services einziehen. Unsere Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE99ZZZ05678901234




Kontakt

Du hast Fragen zu Bahn-Buddy oder Vorschläge, wie wir unseren Service noch besser machen können?

Wir freuen uns auf Deine Nachricht unter
info@bahn-buddy.de

Social Media

Copyright ©2015 - 2017 DOS Deutsche Online Services GmbH